Imker - - Die Honigbiene.de - Frühlingsblütenhonig, Sommerblütenhonig, Schwarzwaldhonig, Bienenwachskerzen

Logo Die Honigbiene.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Imker
Imker
Imkeri
Imker
Jeder Imker erklärt sich freiwillig bereit, uns Bienen bei unserer Arbeit für die Natur zu unterstützen. Er schaut regelmäßig, dass es uns gut geht und wir keine Maden oder andere Krankheiten haben. Sollten nicht genügend Pollen und Nektar in der Natur zu finden sein, füttert uns der Imker auch.

Damit wir uns voll auf unsere Arbeit konzentrieren können, stellt uns der Imker eine künstliche Wohnung zur Verfügung. Diese ist meist aus Holz und hat die Größe einer kleinen Kommode. In der Natur ist es viel schwieriger, einen geeigneten Hohlraum in einem Baum zu finden.

Als Gegenleistung darf unser Imker den Honig, welchen wir nicht benötigen, aus unserem Stock nehmen. Dies ist auch der Grund, warum unser Honig nicht unbegrenzt zur Verfügung steht – sondern nur, solange der Vorrat reicht.

Hier noch etwas Geschichte:
Meine ersten Vorfahren lebten bereits im alten Ägypten. Damals gab es schon eine Art organisierte Bienenhaltung (Imkerei). Diese diente jedoch hauptsächlich der Honiggewinnung. In jener Zeit gab es auch noch sehr viele Wildbienenschwärme
Heute hat sich das leider geändert: im westlichen Europa gibt so gut wie keine Wildbienen mehr. Aus diesem Grund ist es für die Natur wichtig, dass es Imker gibt, die mich und mein Volk betreuen.

Wisst ihr eigentlich, dass wir Bienen wegen unserer Bestäubungsleistung weltweit als drittwichtigstes Nutztier in der Landwirtschaft gelten?
Deutscher
Imkerbund e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü